Willkommen beim Acaplast Blog!

Willkommen beim Acaplast Blog!

Willkommen beim Acaplast Blog!  Das ist für uns in vielerlei Hinsicht eine Premiere.  Das Unternehmen hatte nie zuvor einen Blog, weshalb diese Art der Kommunikation mit Kunden und anderen Interessenten über dieses Medium für uns ziemlich aufregend ist.  Auch für mich persönlich ist es eine Premiere, weil ich als ehemalige Journalistin und Marketing- und Kommunikationsprofi zwar schon zahlreiche Texte verfasst habe -- aber nie zuvor einen Blog.

Ich bekenne freimütig, dass ich keine Expertin für Gummi oder Kunststoff oder die verschiedenen von uns belieferten Branchen bin, über die ich schreiben werden. Aber meine journalistische Tätigkeit hat mich gelehrt, jede Herausforderung unvoreingenommen anzugehen im Wissen darum, dass ich selbst dann, wenn ich die Antwort nicht kenne, dennoch weiß, wie man sie findet. Der Trick beim Journalismus besteht darin, über Nacht zum Experten zu werden, was aber nur möglich ist, wenn man sich die Einstellung aneignet, dass es keine dummen Fragen gibt. Ich hoffe, Sie haben Geduld mit mir, wenn ich diesen Lernprozess durchlaufe.

Vielleicht ist es sogar von Vorteil, wenn ich mit der Sichtweise eines Außenseiters an Themen herangehe. Ich denke, das ermöglicht mir eine frische Herangehensweise und verhindert, dass ich in ein nur Insidern verständliches Fachjargon verfalle, oder beim Leser bereits Fachkenntnisse voraussetze. Ich werde auf die reichhaltigen Ressourcen zurückgreifen, die es bei Acaplast gibt -- unsere hauseigenen Experten, wie Ingenieure, Designer, Wissenschaftler, Techniker, Qualitätsmanager, Verkaufs-, Produktions- und Logistikteams - und mir von daher Ideen, Einblicke und Forschungsergebnisse als Informationsgrundlage für diesen Blog besorgen.

Es gibt zahllose Internetseiten mit unglaublich technischen Diskussionen über die Gummi- und Kunststoffbranche. Dergleichen wird es hier nicht geben. Ich hoffe stattdessen, einige komplexe Sachverhalte in verständlicher Weise aufzuschlüsseln, damit Sie beim Lesen dieses Blogs mit der Zeit einen tieferen Einblick in die verschiedenen Themen rund um Gummi- und Kunststoffprodukte bekommen. Und selbstverständlich auch in die Produkte und Services, die Acaplast anbietet.

Die Kunststoff- und Gummibranche hat oftmals ein schlechtes Image – man braucht nur an die Mengen von Verpackungsmüll, oder an Plastiktüten in den Mägen von Tieren zu denken. Dennoch glaube ich, dass derlei Missstände hauptsächlich auf das achtlose Verhalten unserer Mitbürger in einer Wegwerfgesellschaft zurückzuführen sind. Ich leugne keineswegs, dass es ökologische Probleme im Zusammenhang mit der Produktion und Entsorgung von Kunststoffen und Gummi gibt. Dennoch werde ich hier grundsätzlich die Gegenposition vertreten und darauf hinweisen, dass Gummi und Kunststoff unser Leben und unsere Sicherheit unermesslich verbessert haben.

Wenn man sich einen Kaffee macht und zum Handy greift, seinen Fernseher oder sein Tablet einschaltet, Mascara aufträgt und sich die Nase pudert, sich einen Smoothie zubereitet oder den Müll verpackt, Fahrrad fährt oder reitet, oder in ein Flugzeug, einen Zug oder ein Auto steigt – immer benutzt man höchstwahrscheinlich Komponenten aus Kunststoff, Gummi, oder aus beidem. In zahlreichen Anwendungen sorgen diese Produkte für die persönliche Sicherheit – man denke nur an Airbags, Kindersitze, Fahrradhelme, Kabelisolierungen, Gummihandschuhe, Sicherheitsmasken und Sicherheitsschuhe. Hinzu kommt, dass Gummi und Kunststoff auch zum Schutz der Umwelt beitragen – sei es durch die Reduzierung des Fahrzeuggewichts und die Senkung des Kraftstoffverbrauchs, durch die Verlängerung der Lebensdauer eines Produkts, oder durch die Verringerung des Schadstoffausstoßes von Autos. All das sind einleuchtende Beispiele für die Vorteile dieser Materialien.

Danke, dass Sie mir bis hierhin gefolgt sind!

****************

Karina Lowe hat einen Abschluss in Journalistik von der Columbia University School of Journalism.  Nach zehn aufreibenden Jahren als Auslandskorrespondentin für BBC News, wechselte sie in die Unternehmenskommunikation für verschiedene Branchen – Immobilien, Banken, Kaffee und Gummi.  Nach der Geburt ihres Sohnes ließ sie das hektische Großstadtleben hinter sich und lebt jetzt mit ihrer Familie in der ruhigen französischen Provinz.  Karina leitet den Bereich Client Relations der Acaplast-Unternehmensgruppe.  

                                                

acceptez-vous le dépôt et la lecture de cookies afin d'analyser votre navigation et nous permettre de mesurer l'audience de notre site internet ?